Für unseren guten Kunden Daniel Puls lief das Jahr eher schleppend an.
Das Wetter und die Arbeit machten es ihm nicht leicht.
Dabei fischte er wieder in zwei verschiedenen Flüssen im Wechsel
und konnte auf unseren Birdfood-Hemp sowie den Spicy Fish
doch noch ein paar schöne Fische überlisten.
Wir gratulieren dazu und sagen wieder einmal, dass gute Köder nicht unendlich teuer sein müssen.



Bastian hat mit unseren GLM - Spirulinas wieder zugeschlagen...
Schönen Sonntag noch!!


Teamer Bastian Reetz konnte im Frühling einige schöne Fische fangen.
Anbei zwei Bilder. GLM Spirulina und Bloody Meat-Boilies waren dabei die Boilies der Wahl.
Wie immer setzte er auf einfache Sinker, die dem Beifutter entsprachen.
Wer jetzt also noch bezahlbare Boilies ohne bunte Tüten sucht,
um nach der Laichzeit etwas mehr füttern zu können, der ist bei uns genau richtig.

Unser Teamer Bastian Reetz hat etwas Boilieteig des neuen Boilie-Prototypen
zum Posenangeln im holländischen Polder abgestaubt.
Und das mit Erfolg...der Frühling hat ihn reich belohnt, was wieder einmal zeigt,
dass aktives Fischen mit aktivem Futter oft der Schlüssel zum Erfolg ist.




Neuer Prototyp räumt ab!
Seit 2018 testen unsere Teamangler einen neuen Prototypen.
Dieser neue Prototyp beruht auf einem gut verdaulichen Mix mit einer feinen Abstimmung
der stärksten fressstimulierenden Attraktoren die uns bekannt sind.
Es hat einiges an Zeit in Anspruch genommen die richtige Dosierung perfekt anzupassen.
Mittlerweile meinen wir das richtige Maß gefunden zu haben und die Erfolge unserer Teamangler bestätigen das Tag für Tag aufs neue.

Simon testet unseren Prototypen bereits seit Ende 2018.
Wir denken die Bilder sprechen für sich!
Wir wünschen euch ein erfolgreiches Frühjahr!
Bleibt gespannt





Nach dem Gewitter der Seerekord
Unser Teamer Jan Gotthelf war für das vergangene Wochenende bei einem Freund eingeladen,
für eine Nacht an einem kleinen Waldsee zu fischen. Doch lassen wir Jan einmal selbst berichten:
Als ich mich auf den Weg machte, um mich mit einem Kumpel zu treffen und gemeinsam zum See zu fahren,
wusste ich bereits im Voraus, dass dort viele kleine Fische zu erwarten sein sollten.
Dies bestätigte sich auch, als ich anfangs probierte, einige schnelle Bisse mit einem Choddy und einem kleinen,
auffälligen Poppi zu provozieren. Die Fische hielten sich ausschließlich im Holz auf
und somit waren absolut präzise Würfe an der Tagesordnung.
Auch eine komplett geschlossene Bremse und eine Rutenaufnahme bei zwei kurzen Tönen war das A und O,
um die Fische nicht sofort im Holz zu verlieren.
Die andere Rute fischte ich mit einem einzelnen Birdfood-Banane Boilie am Stiff Rig
und streute lediglich eine Hand davon vor dem versunkenen Totholz,
welches etwas abseits von den anderen Spots lag. Ich vermutete nämlich,
dass sich dort weniger Fische aufhielten und ich mit etwas Glück einen der wenigen,
besonderen Fische aus diesem Gewässer erhaschen könnte. Weniger Aktivität am Spot,
keine Partikel, auf welche sich die kleinen Fische stürzen und ein sehr langes, durchgehendes Stiff Rig,
mit welchem die kleineren Fische Probleme haben, sich zu haken.
So lautete der Plan und genau so ging er dann letztendlich auch auf.
Denn als nach einem kräftigen Gewitter des letzten Abends genau diese Rute ablief,
ich den Fisch durch eine Kletteraktion inklusive ungeplantem Schwimmtraining
mit der Wathose aus den Bäumen befreien musste, stand fest,
dass da grade der größte Fisch des Sees im Kescher liegt.
Auf meine geliebten Banane Knicker ist eben immer Verlass und auch dieses mal wieder,
lässt das Ergebnis nicht daran zweifeln.

Beste Grüße vom gesamten Team und ein schönes Wochenende





Der Frühling ist da!
Unser Teamangler Bastian Reetz versucht gerade jede freie Minute am Wasser zu verbringen,
denn es fängt einerseits schon verhalten an zu beißen,
andererseits ist das Genießen der erwachenden Natur schon mehr als genug Grund nach draußen zu gehen.
Kleine Banane Birdfood und Obsession Fish Boilies kombiniert mit auffälligen Popups
und ein paar Pellets bringen ihm gerade den gewünschten Erfolg
in ruhigeren Gewässerabschnitten mit reichlich Sonneneinstrahlung.
Wer also noch ein paar bezahlbare, aber trotzdem sehr qualitative Boilies zum Saisonstart sucht,
kann sich gerne bei uns melden.
Einen erfolgreichen Frühling wünscht das gesamte Team CF-Baits


 

Die Temperaturen haben die flachen Seen mehr und mehr erwärmt und mich zieht es mal wieder ans Wasser.
Ich war eher skeptisch, da erfahrungsgemäß die Fische in falchen Gewässern bis ca. 3m Wassertiefe
eher empfindlich auf solch schnellen Wetterumbrüche reagieren und dies meist nicht zum Vorteil der Angler.
In diesem Fall sollte jedoch alles anders kommen. Nach der Platzwahl in ca. 1-1,5m flachen Uferstellen,
tief im Unterholz, konnten wir bereits nach den ersten zwei Stunden den ersten Fisch landen.
Und dann noch solch eine Granate von Fisch mit über 20kg.
Nach 24h hatten wir sage und schreibe 8 Läufe! Ja,
ich darf sagen die Fische haben das Futter regelrecht aufgesucht und konnte sich nicht zurückhalten.
Davon konnten wir immerhin 6 Fische landen. Ich habe drei wirklich tolle Fische überlisten können.
Zwei mal über 20kg und einmal einen Zeiler. Was soll ich sagen ich war und bin völlig geflashed!
Eine Ende Februar Session mit solchen Fischen… das passiert mir wirklich nicht sehr oft!
Mal wieder konnte ich mich auf CF Baits Range verlassen!
Egal zu welcher Jahreszeit, die Pillen vom Michael Stach laufen wirklich immer.
Ich hoffe das der eine oder andere von euch auch an der Wasserkante war und den Weg zum Fisch gefunden hat.

Beste Grüße
Anwar

Baits I’m using:
- 20mm Bloodymeat Boilies
- 20mm Obession White Boilies
- Obession Goundmix


 Die ersten Fische des Jahres sind immer etwas besonderes,
aber das Wetter an diesem Februarwochenende machte es unserem Teamangler Bastian Reetz auch recht einfach,
da das Wasser durch den Wind ordentlich durchmischt wurde und die noch vom Winter trägen Fische in Bewegung brachte.
Hier der letzte von fünf Fischen auf kleine Obsession Fish Dumbells mit nur einer Handvoll Beifutter.


 Wintererfolg für Bastian
Jetzt mit dem Kälteeinbruch wird es wirklich schwierig, weiterhin regelmäßig Fische zu fangen.
Nachdem Bastians Baggerseen der Herbst- und Frühwinterfischerei nun zufrieren,
ist er an Gewässer dicht an der Küste, dort gibt es durch den Meereseinfluss kaum Frost,
und an Gewässer mit Warmwasser gewechselt. Und das zahlt sich aus. Hier einer von vier Fischen,
die er mit kleinen Obsession Fish Dumbells fangen konnte. Auf Wunsch sind diese ebenfalls bei uns erhältlich...
Wir wünschen schöne Winterfische oder eine gemütliche Winterpause, Team CF-Baits